Das Schiedsamt

 

Das Schiedsamt ist ein Ehrenamt und dient der vorgerichtlichen Streitschlichtung und der Entlastung der Gerichte.

Es ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben, dass in verschiedenen Fällen zunächst ein Schlichtungsverfahren vor der Schiedsfrau/dem Schiedsmann erfolgen muss. Erst wenn dies erfolglos war, kann eine Privatklage eingereicht werden. Nachstehende Verfahren deckt eine Schiedsfrau/ein Schiedsmann zum Beispiel ab: Hausfriedensbuch, Sachbeschädigung, Beleidigung und Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Im Schiedsverfahren gibt es keine Verlierer und keine Gewinner - hier wird ein für alle Beteiligten gangbarer Weg gesucht. Die Kosten eines solchen Verfahrens sind zudem wesentlich geringer als ein Gerichtsverfahren.

Die Schiedspersonen sind zur absoluten Verschwiegenheit verpflichtet und die Verhandlungen vor dem Schiedsamt sind nichtöffentlich.

Die Gemeindevertretung hat Hartmut Thater zum neuen Schiedsmann und Franziska Hausendorf zur stellvertretenden Schiedsfrau der Gemeinde Ammersbek gewählt.

Das Geschäftsbüro des Schiedsamtes befindet sich im Rathaus der Gemeinde Ammersbek, Am Gutshof 3, 22949 Ammersbek im I. Obergeschoss, Zimmer 36. Die offenen Sprechstunde findet ab dem 29.03.2012 regelmäßig jeden Donnerstag in der Zeit von 17.00 bis 18.00 Uhr statt.

Außerhalb der Sprechstunde können telefonisch unter 0176/84 35 55 07 auch abweichende Beratungstermine vereinbart werden.